Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM Stammtisch Magdeburg
70 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM
11064 Mitglieder
zum Beitrag
Absoluter Anfänger sucht
Im Bereich BDSM und Bondage bin ich ein absoluter Anfänger!
zum Beitrag
Erfahrene sub, Anfänger Dom25
Ich wende mich an Euch um mir Inspiration, Ideen und Rat zu holen.
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Sammelthread für Anfänger-Tipps

*****511 
ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge
Paar
*****511 ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge Paar

Sammelthread für Anfänger-Tipps
Hallo Ihr Lieben und Bösen,

in diesem Thread wollen wir für die Neulinge im BDSM hilfreiche Tipps einstellen.

Zunächst ein allgemeiner Hinweis an alle Neulinge / Anfänger

Es gibt nicht das BDSM
Es gibt nur Euer BDSM

Es gibt einen sehr schönen Vergleich dazu, stellt Euch BDSM als großes Haus mit vielen Zimmern vor.
In jedem Zimmer gibt es BDSM, aber jedes Zimmer unterscheidet sich vom Anderen.
Sucht Euch das Zimmer, welches Euch zusagt und lebt Eure Neigung darin aus.

Lasst Euch nicht erzählen, irgendetwas "müsse so sein" oder "gehöre so".
Auch nicht, wenn der - / diejenige als erfahren gilt.
Hört auf Euer Bauchgefühl und hinterfragt auch.
Habt auch keine Angst "Nein" zu sagen.
Schaltet bei allem "von Gefühlen überwältigt sein" niemals den Verstand ab.

Kommunikation ist in jeder sexuellen Beziehung wichtig, aber im BDSM quasi unerlässlich.
Und zwar vorher (einer Session, einem gemeinsamen Spiel) und nachher.

Beginnen möchten wir mit dem Begriff des coverns

Ein Cover ist ein Schutz bei einem Date oder Treffen.
Ihr informiert also z. B. eine/n FreundIn wo Ihr Euch wann und mit wem trefft
Und vereinbart z.B. regelmässige Nachrichten oder Zeiten in denen Ihr Euch meldet.

Im Joyclub gibt es dafür auch eine Gruppe CoveRing
Schaut Euch die Gruppe an, sie kann sehr hilfreich sein.

Wer dagegen ist, dass Ihr Euch covern lasst, ist sicher nicht die/der Richtige...

Dieser Thread wird vom Modteam weitergeführt und ergänzt, setzt ihn also bitte auf beobachten

LG WEKA2511
*****511 
ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge
Paar
*****511 ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge Paar

Ein weiterer Tipp:

Lasst Euch nicht darauf ein, Bilder - womöglich nackt oder mit sexuellen Handlungen - vor einem ersten persönlichen Treffen zu versenden.
Damit gebt Ihr die Möglichkeit zu vielfältigem Missbrauch.

LG WEKA2511
*****511 
ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge
Paar
*****511 ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge Paar

Möchtegern-Doms erkennen
Der folgende Beitrag ist ein stark gekürzter Auszug aus einem Userbeitrag.
Die ungekürzte Version findet Ihr hier: Homepage "BDSM: Tipps für (weibliche) Anfänger-Subs" von enticement

Wir bedanken uns bei enticement für diesen Beitrag!


"Möchtegern-Doms" - Tipps für weibliche (Anfänger-) Subs

Auf Grund zahlreicher eigener Erfahrungen, aber auch angestoßen durch eine Diskussion in dieser Gruppe, soll dieser Beitrag weiblichen Anfängern helfen, sich ein besseres Bild von ihrem potentiellen DOM/TOP zu machen.

Wie erkennt man einen Möchtegern-DOM?

Verabredet Euch in einem Kaffee oder einer Bar und sprecht mit dem potentiellen DOM und stellt ihm Fragen. Wenn er bei einem Anfänger abblockt à la "Wir sind doch nicht bei 'Wünsch Dir was'", lasst die Finger davon.

Fragt ihn z.B. wie lange er BDSM schon lebt und was er in der Zeit kennengelernt hat, bzw. wo seine Schwerpunkte liegen.

Erfahrene BDSMler haben mit der Zeit meistens auch unterschiedliche Praktiken ausprobiert. Je detaillierter und authentischer Euch geantwortet wird, desto besser. Wenn auf diese Frage nur rumgedruckstwird oder eine Antwort kommt, wie "Ich mag alles an BDSM" oder "Können wir drüber reden, ich bin da flexibel" dann ist höchste Vorsicht geboten.

Habt keine falsche Scheu zu indiskret zu sein. In der Regel sind Menschen in dieser Szene sehr offen. BDSM hat viel mit Vertrauen zu tun. Das entwickelt sich nicht beim ersten Treffen.

Wenn der DOM/TOP also immer nur sehr kurzfristige Spielpartnerschaften hatte, ist das auch nicht unbedingt das beste Zeichen.

Wenn der DOM BDSM öffentlich, d.h. auch in Clubs oder auf Parties auslebt, fragt ihn, welcher sein Lieblingsclub ist oder welche Party er besonders mag. Im Normalfall weiß jemand mit nur wenigen Monaten Erfahrung grundsätzlich welche Locations es in seinem Umfeld gibt.


Fragt, was die "Lieblingsspielzeuge" des DOM/TOP sind.

Wenn Euer potentieller DOM gesagt hat, dass er auch in BDSM-Clubs oder auf BDSM-Parties geht, fragt ihn mal ganz nebenbei, wie er seine Toys transportiert. So ziemlich jeder BDSMler der in Clubs oder auf Parties spielt, kennt das Dilemma eine passende Tasche für seine Toys zu finden.
Die meisten werden Euch wahrscheinlich anlächeln und - wie aus der Pistole geschossen - ihre Erfahrungen kundtun.
Wenn dann ein "Ähh" oder "Irgendwie kriegt man die da immer hin" oder gar "Die leihe ich mir immer vor Ort kommt", dann ist erneut Vorsicht geboten (1. hat sich jeder der schon mal auf eine Party ging zwangsläufig mit dem Transport auseinandergesetzt und 2. hat jeder erfahrene BDSMler eigenes Spielzeug.


Wenn Ihr nach dem ersten Gespräch noch nicht ganz sicher seid, aber den potentiellen DOM/TOP noch nicht abschreiben wollt, können einschlägige (öffentliche) Veranstaltungen sinnvoll sein.

Im Falle eines Clubs oder einer Party könnt Ihr ruhig sagen, dass Ihr neugierig seid und Euch erst einmal umschauen wollt. Jeder erfahrene und verantwortungsvolle DOM/TOP wird das akzeptieren. Auf der Veranstaltung beobachtet Euren DOM/TOP. Wie verhält er sich? Kennt er die Location tatsächlich? Kann er Euch rumführen, bzw. Euch sagen, was wo ist? Wird er von Anderen erkannt oder ge-, bzw. begrüßt?

Ein erfahrener DOM/TOP weiß in der Regel recht genau was er sucht.

Wenn der DOM/TOP auf jede Eurer Anmerkungen eingeht und bereit wäre, sein komplettes "Spiel" gemäß Eurer Wünsche umzustellen, dann ist auch Vorsicht geboten, das klingt dann mehr danach, als wenn sich jemand auf Teufel komm' raus mit Euch treffen will, bzw. will, dass Ihr Euch ihm ausliefert.

Wenn es denn zu einem Spiel kommt, vereinbart - insb. am Anfang - ein Safeword.

Selbst ein unerfahrener DOM/TOP, sollte sich an diese Vereinbarung halten, so dass, wenn im "Spiel" nicht alles so läuft, wie erwartet, hoffentlich zumindest Folgen ausgeschlossen oder minimiert werden können.

Das einfachste Safeword (-System) ist die sog. "Ampel". "Grün" bedeutet, dass alles in Ordnung ist, "Gelb" bedeutet "Bis hier und nicht weiter", "Rot" bedeutet "sofortiger Abbruch".

Für das Modteam WEKA2511
*****511 
ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge
Paar
*****511 ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge Paar

Wenn mal etwas schiefging...
Es gibt eine neue Gruppe im Joyclub Mayday-BDSM

Ob man BDSM erst neu für sich entdeckt oder sich schon als „alter Hase“ fühlt – zu Mayday-Situationen kann es immer kommen:
Sei es, dass man jemanden kennenlernt, sich auf eine Session einlässt und hinterher einen Absturz erleidet, aber denjenigen nicht kontaktieren kann.
Sei es, dass man sich von den eigenen Fantasien überfordert fühlt.
Sei es, dass man etwas erlebt hat, das einen mehr mitnahm, als man gedacht hätte, und man braucht einen neutralen Gesprächspartner, bevor man mit dem Partner darüber sprechen kann.

Für solche Situationen ist diese Gruppe da. Unsere Mitglieder sind bewährte, hilfsbereite, erfahrene User der Community, die dabei helfen möchten, derartige Notfall-Situationen zu bewältigen.


Schaut es mal an

LG WEKA2511 Für das Modteam
*****511 
ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge
Paar
*****511 ThemenerstellerGruppen-Mod20.696 Beiträge Paar

Was auch noch interessant sein könnte:

Es gibt jetzt eine Gruppe BDSM Workshops

Hier findet der BDSM interessierte Anfänger und Fortgeschrittene Veranstalter von privaten, nicht kommerziellen Workshops.
Wer also einen Workshop in seiner Nähe sucht, kann sich hier unter den Mitgliedern umschauen, Termine für geplante Veranstaltungen einsehen oder direkt erfragen.

Die Mitglieder dieser Gruppe sind erfahrene, verantwortungsbewusste BDSM’ler, die ihr Wissen um die verschiedenen Teilaspekte von BDSM gerne in Form von nichtkommerziellen Workshops mit anderen teilen. Diese können sowohl in einem privaten Umfeld als auch in Clubs oder auf Stammtischen abgehalten werden. Es kann sein, dass ein Unkostenbeitrag erhoben wird, z.B. für Materialien, Speisen und Getränke, Miete der Räumlichkeiten, Reisekosten. Diese sind allerdings niedrig und nachvollziehbar. Sie zeigen deutlich, dass es keinerlei Gewinnabsicht gibt.

Ebenso findest Du hier Mitglieder die anderen gern auch mit guten Ratschlägen zu allen möglichen Themen rund um die verschiedenen Facetten des BDSM und zur sicheren Umsetzung von Ideen zur Seite stehen können und wollen.

Und wer evtl. einen Stammtisch sucht, könnte in dieser neuen Gruppe fündig werden BDSM Stammtische in D

Den guten alten Stammtisch, bei dem sich Freunde, Gleichgesinnte zum Beispiel auf ein Bierchen treffen, kennt wohl jeder. Auch hier im JOYclub werden regelmäßig regionale Stammtische organisiert. Wenn auch du dich mit Leuten aus deiner Region real treffen möchtest, schau doch einfach mal in unseren Stammtisch-Gruppen vorbei.

Hier finden interessierte Anfänger und Fortgeschrittene im Thema BDSM
Stammtische zum Thema BDSM, Fetisch, Petplay etc.

Diese Gruppe versteht sich als Register der Bdsm-Stammtische Deutschlandweit.

Wer einen Stammtisch in seiner Nähe sucht, kann sich hier umschauen und mit dem für Ihn/Sie passenden regionalen Stammtisch Kontakt aufnehmen.

Für das Modteam
WEKA2511