Der "Anfänger"

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 20
  5. 21
  6. 22
  7. 23
54126339
 
 
24. Okt 17

Jetzt hast Du Vorurteile....
.....sicherlich im Einzelfall Recht aber andere...wie ich selbst gerade erfahren hab/ mit denen ich jetzt in intensivem CM Kontakt stehe...meinen das tatsächlich so, dass sie den Menschen sehen, verstehen wollen.

Ich werde auch weiter beim Schreddern dazwischengehen...aber nicht gleich jedesmal. Und mir die "Schredder" beiträge genauer ansehen...nun meinerseits: Was steckt dahinter? Will jemand auf seine Art einem Neuen begegnen? Ist es echt nur boshaft?

Und selbst mehr versuchen hier die Menschen zu sehen und nicht Beiträge.
 
 
24. Okt 17

Ich weiss, welche mir lieber ist...und habe die intensivsten Kontakte jetzt mit einigen, von denen ich mich anfangs ziemlich zerrupft fühlte.

Muss ich Dir recht geben, geht mir genauso.
Je größer die Fetzen waren, die flogen, desto freundschaftlicher war der Umgang miteinander im Leben danach.
Ist aber nicht jedermann´s Sache. Nicht wenige, die sich durch Hl.Kriege zurückziehen, und entweder die Hütte direkt verlassen, oder sich nur noch als stiller Mitleser beteiligen.

Ich weiß nicht, ob damit der Sinn einer interaktiven Austausch-Plattform erreicht ist, wenn man schon beim ersten Posting versucht die Spreu vom Weizen zu trennen. Ich weiß auch nicht, ob es nicht tatsächlich schon ein Stück weit Arroganz ist, sich anzumaßen, einem Menschen allein durch ein paar Zeilen Qualitäten an- oder abzuerkennen. "Ich sehe was, was Du nicht siehst.....und das ist Unfähigkeit sich in der dunklen elitären Welt des BDSMs zu bewegen". Ich weiß auch nicht, ob man dieses Thema so gnadenlos bierernst nehmen muss, wie das einige hier gerne tun. Eine Form der Sexualität quasi zur Doktrin zu erheben.
Übrigens ist "Normal"- Sex genauso tief- und vielschichtig. Ich kann hingehen und mich in einem ONS emotionslos zur Besinnungslosigkeit vögeln lassen, ich kann aber auch hingehen und eben diesen Akt, der sich durch den mechanischen Ablauf wenig unterscheidet, zelebrieren. Wo am Ende weder physisch noch psychisch kein Blatt Papier mehr dazwischen passt. Wo man am Ende dieses Aktes denkt "Was kann jetzt noch kommen? Ende der Fahnenstange erreicht. Und nu´?"
Und da kommt dann vielleicht der Gedanke, sich weiterzuentwickeln. Sich zu überlegen, was man denn sonst noch so veranstalten könnte um an diesem Ende der Fahnenstange zu bleiben und nicht durch lange Windstille wieder abzusinken auf niveaulosen Sex mit ONS-Qualität.
Am Ende des Tages ist das alles Linsensuppe. Sowohl der ONS als auch das Zelebrieren. Mit Wasser gekocht. Allein das, was man da in den Topf reinwirft um daraus das Süppchen zu kochen entscheidet wie gut oder schlecht der Eintopf am Ende wird. Und wenn man das köchelnde Gericht statt mit dem Kunststofflöffel mit der Gerte umrühren will, dann ist das legitim. Und allein das zeigt, daß sich der Koch Gedanken gemacht hat und sich nun auf den Weg macht erfahrene Köche zu befragen, wie man seine labberige Linsensuppe aufpeppen kann. Und dann kommen die 5*Köche und sagen dem Hobbykoch, er sei zu blöd zum kochen, weil er nicht wisse, ob er die Gerte links oder rechts herum rühren soll.
Das ist anmaßend, arrogant und wenig wertschätzend. Auch der 5*Koch hat irgendwann mal die Linsensuppe anbrennen lassen.
 
 
24. Okt 17

Man darf aber auch nicht vergessen, das nicht hinter jedem ein kleiner Tolstoi steckt, der sich perfekt artikulieren und seine Frage wie einen kleinen Roman schreiben kann
 
 
24. Okt 17

Mobbing-Vorgeschädigte
Außerdem sind Ansätze von Mobbing ein machtvoller Trigger.
 
Themenersteller
 Themenersteller
24. Okt 17

Vielen Dank
Da sich die Mitteilungsbereitschaft so langsam dem Ende neigt,möchte ich mich erst ein mal für ALLE Beiträge bedanken
Ich habe natürlich so wie es meine Art nun mal ist den EP so verfasst,das ein aneinander rasseln unumgänglich war.das hat mir natürlich die Möglichkeit des besseren Verständnis gegeben,wer hier was unter welchen Gesichtspunkten schreibt.
Den einen ist es egal wer fragt.Er bekommt eine Antwort oder nicht völlig Wertfrei Hintergrundwissen uninteressant
die nächsten,schauen auf die Quallität der Frage und entscheiden dann ob sie antworten oder nicht
der Mensch dahinter ist nicht von Bedeutung
Dann die Fraktion zu der ich mich auch zähle,schaut sich das Gesamtbild an sofern möglich,also User und Frage,um dann eine Möglichst zugeschnittene Antwort zu geben,oder eben nicht,sondern erstmal auf Nachbesserung hinzuweisen.
Das nur Leute antworten die sich in der Thematik zuhause fühlen habe ich immer vorausgesetzt,verbuche ich aber seit geraumer zeit unter,wäre wünschenswert ab.
Was kann der Fragesteller daraus ziehen.
Antworten bekomme ich immer! egal was und wie ich frage.
Wird es spezieller werde ich nicht drumrum kommen mehr als nur einen Satz zu schreiben.
will ich eine Gesamtanalyse meines Problems,sollte auch die Möglichkeit sich ein "Gesamtbild" von mir zu machen gegeben sein.

Als ich die ersten Schritte in Foren machte stellte ich auch die ein oder andere "Blöde" Frage und schau her ich wurde zerrissen und bekam wenn überhaupt auch nicht wirklich Antworten von Leuten denen ich aus heutiger Betrachtung Kompetenz zusprechen würde.
Heute bekomme ich auf jede Frage gescheite Antworten,was für mich das erkennen von gescheiten Antworten ausmacht,ist nicht wie es mir gesagt wird sondern was mir gesagt wird.In der Vergangenheit waren da die Besten nicht immer die Höflichsten.
Was aber immer der Fall war,das ich mit einer gut durchdachten Frage und umfangreich präsentiertem ICH
Die Qualität der Antworten doch um ein Vielfaches erhöhte
 
 
24. Okt 17

Man sollte aber tunlichst nicht von sich auf andere schließen.....
Denn letztendlich, auch wenn uns vielleicht einiges verbindet, sind wir Individuen. Mit eigenen Wertvorstellungen, Prioritäten, Wünschen, Träumen, Ängsten, Abneigungen und so weiter, blablabla.

Irgendwo mal zerrissen worden sind wir alle schon. Der eine kann damit umgehen, der andere nicht.
Aber hinzugehen und zu sagen "mir hat das auch nicht geschadet" ist, ähhh......unreflektiert.

Wenn ich mir mal, aus der Metaebene, mein eigenes Profil so betrachte, wäre ich hier die erste, die bei einer mißverständlichen Frage zerrissen wird. Nirgendwo (die beiden Fotos mal weggedacht) findet sich eine Affinität zu "dreckigem Sex". Was sagt uns das? Frl. Dalarna macht´s im Dunkeln und möglichst in der Missionarsstellung. So gesehen, von der Warte eines Außenstehenden.
Gruppen- + Faneinträge von "was-weiß-ich-wem" kann man, wenn man denn so will (und der JC kennt das Dilemma mit der Diskretion und schafft ein Stück weit Möglichkeiten), im Profil verbergen. Ebenso die Freundschaftslisten, die ja auch ein Stück weit ein gewisses Bild geben, in welchen Kreisen man sich so bewegt. Kann man "unsichtbar" klicken. Ist schon geil, oder?
All diese Optionen (wenn wahr genommen) nehmen einem aber die Möglichkeit die Hobby-Köchin Dalarna irgendwo einzutüten. Außer in der Blümchensex-Ecke.
Und letztendlich kann es doch nicht sein, daß man, bevor man sich nach draußen wagt zum Zwecke der Erleuchtung, in Form eines aussagekräftigen Profils in Vorleistung gehen muß, um Anspruch auf einigermaßen gehaltvolle Antworten zu erwerben?

Leute, wir sind hier in einem Forum. Das ist Hobby. Niemand, außer dem JC-Team, wird hier bezahlt für irgendwas. Soweit ich das verstanden habe, soll das Ding hier Spaß machen und nicht die letzten Nerven kosten......
 
 
24. Okt 17

@ reingestolpert
Ich weiß ja nicht ob ich das nun richtig verstanden habe, aber mir gefallen solche Beiträge überhaupt nicht:

„Es geht vielmehr schlicht darum zu beurteilen, ob er dem Thema Bdsm genug zugetan ist, sich genügend vorinformiert hat, geistig auch geeignet genug ist, um einer ordentlichen Antwort hier dann auch wert zu sein.„

Sorry die Zitatfunktion macht heute nicht was ich will.

Wenn ich eine Anfängerfrage lese, würde ich mir niemals anmaßen zu beurteilen ob jemand geistig genug geeignet ist oder sogar wert ist, eine Antwort zu bekommen *nein*

Ich schaue mir in den seltensten Fällen das Profil an, deshalb kann ich Dalarnas Bedenken zwar nachvollziehen, aber ich wäre keine Kandidatin, die auf sie in die im dunklen -Sex - Schublade stecken würde. *smile*

Wenn mich das Thema interessiert und mir im Laufe des Threads irgendetwas widersprüchlich oder seltsam vorkommt, dann schaue ich mir vielleicht mal das Profil des TE an, aber nicht grundsätzlich.

Und trotzdem interessiert mich immer auch ein wenig der Mensch hinter der Frage und mir geht es nicht um das stupide beantworten.
 
 
24. Okt 17

@ Gypsy_Lady: Mein Zitat bitte in den richtigen Kontext setzen...
 
 
24. Okt 17

@ reingestolpert
Deshalb schrieb ich ja, dass ich nicht wüsste ob ich es richtig verstanden habe.
Dann kläre mich bitte auf.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 20
  5. 21
  6. 22
  7. 23
  • Obsessive - Perlash Teddy weiß
    Obsessive - Perlash Teddy weiß
    Obsessive – Perlash Teddy in weißDieser atemberaubende Body ist aus weißen Perlen…
    Preis: 55,71 EUR
  • Zugeschnürt Shop - Kleid pink/gemustert
    Zugeschnürt Shop - Kleid pink/gemustert
    Zugeschnürt-Shop – Kleid – pink/gemustert Frecher Schnitt, cooler Print!
    Preis: 29,90 EUR
  • Abierta Fina - Hebe Set schwarz
    Abierta Fina - Hebe Set schwarz
    Inhalt: Hebe-Set
    Preis: 59,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • BDSM Bayern
    BDSM Bayern
    BDSM Bayern ...für Menschen mit BDSM-Neigung in ganz Bayern !!! Reales Kennenlernen, Austausch und Infos
  • BDSM Stammtische in D
    BDSM Stammtische in D
    Das Zentrale Thema sollen die in Deutschland beheimateten BDSM Stammtische sein, ein einfaches Register
  • BDSM Sachsen
    BDSM Sachsen
    Explizite BDSM-Gruppe für Sachsen, Umgebung und Freunde der sächsischen BDSM Szene!