Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM
11189 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM Bayern
1130 Mitglieder
zum Beitrag
Die Päpstin, 25.11.2015 in Landau20
Dann werfe ich mal "meinen" nächsten Theatertermin in die Runde: 25.
zum Beitrag
Dom suche meine Sub
Du, devot, schlank attraktiv mit natürlicher Unterwürfigkeit, 3L…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Wenn Sub Dom lesen soll

*********nger4 
5.341 Beiträge
Mann
*********nger4 5.341 Beiträge Mann

@Akephalos
Und schon wieder
bei der Kleide Wenn ich zu Beginn der Spielbeziehung, oder was auch immer, sage ich erwarte eine gewisse Selbständigkeit z.b bei der Kleiderfrage, dann ist das eine klare Ansage.
Das ist alles andere als eine klare Aussage
Denn das "was auch immer" und eine "gewisse Selbstständigkeit",kann alles sein und heißen
Klar wäre du entscheidest wenn ihr ausgeht und sie wenn sie allein ist
Wir führen eine Spielbeziehung in dem Rahmen den wir uns gesetzt haben,das wäre klar
Aber eine "Spielbeziehung oder was auch immer" ist nichts klares
*******ias 
1.434 Beiträge
Frau
*******ias 1.434 Beiträge Frau

Beispiel: Er sagt, zieh dir was nettes an.

Ich finde, dass Dominanz nicht immer etwas mit Anordnungen zu tun haben muss. Im konkreten Fall aber schon, da vom Dom die Erklärung folgte:

Seine Antwort darauf war, ich erwarte von dir, das du weißt was ICH nett finde.

Wäre an dieser Stelle gekommen: "Sei ganz Du selbst. Zeig mir, wonach Dir heute ist. Ich will Dich sehen.", wäre dies für mich keinerlei Abbruch seiner Dominanz gewesen. Unabhängig davon, ob mir an diesem Tage danach gewesen wäre, die Entscheidung abgenommen zu bekommen oder nicht. Ich glaube, das ist das, worauf Akephalos anspielte.

Aber nö. In dem Beispiel will Dom ja, dass sie ihn sieht und ihm zeigt, dass sie noch mehr von ihm will und sich ins Zeug legt, ihm zu gefallen. Dass sie ihm zeigt, wie sehr sie ihn begehrt (sexy Outfit). Da steht Doms Bedürfnis nach Selbstbestätigung im Vordergrund. Er hat keinen Bock, selbst dafür zu sorgen, dass seine Bedürfnisse erfüllt werden. Hat keinen Bock, das Zepter in die Hand zu nehmen und zu führen. Doch die Erwartung, dass seine Bedürfnisse dennoch erfüllt werden. Ob es gut oder schlecht wird, macht er von Sub abhängig. Das ist Verantwortungsverschieberei. Das empfinde ich alles andere als Dominant. Dementsprechend kann ich darauf nicht devot reagieren. Ich glaube, das ist das, worauf seelenfaenger4 anspielte.

PS.: Korrigiert mich bitte, wenn ich da falsch liegen sollte.
*********nger4 
5.341 Beiträge
Mann
*********nger4 5.341 Beiträge Mann

*spitze*
******los 
1.259 Beiträge
Mann
******los 1.259 Beiträge Mann

seelenfaenger4:
Spielbeziehung oder was auch immer

Das war nicht auf mich gemünzt, sondern allgemein gehalten. Ich weiß was ich für eine Beziehung habe.
Sprich...ach fuck, wieso habe ich denn da
Akephalos:
Wenn ich zu Beginn der Spielbeziehung, oder was auch immer, sage ich erwarte eine
geschrieben?^^
Besser hätte "man" gepasst oder wenn ich eine Spielbeziehung oder eine Beziehung, oder, oder mit einer anderen Person eingehe.
Ist das verständlich? *ggg*

Galinthias:
Wäre an dieser Stelle gekommen: "Sei ganz Du selbst. Zeig mir, wonach Dir heute ist. Ich will Dich sehen.", wäre dies für mich keinerlei Abbruch seiner Dominanz gewesen. Unabhängig davon, ob mir an diesem Tage danach gewesen wäre, die Entscheidung abgenommen zu bekommen oder nicht.
Ja das trifft es gut, wobei ich da nicht so viele Wörter benutze. Meist reicht da sowas wie: "Das, worin du dich wohl fühlst."
Galinthias:
Hat keinen Bock, das Zepter in die Hand zu nehmen und zu führen. Doch die Erwartung, dass seine Bedürfnisse dennoch erfüllt werden.
Genau. Und meistens sind meine Bedürfnisse diesbezüglich einfach, dass sie sich wohl in ihrer Kleidung fühlt.
Andernfalls wäre es wie bei der Frage warum Doms Anzüge tragen. Die einen fühlen sich wohl drin, die anderen benutzen es als Kostüm.
****** 

******  

Wenn Sub Dom lesen soll
Warum musst du immer so hämisch sein
Muss ich gar nicht - bin ich freiwillig. *lol*
alles ins Lächerliche ziehen
Weil ich das kann! *lol*
Erbringe doch erst einmal selbst den Beweis absoluter Souveränität in jeder Lebenslage.
Das brauche ich nicht, denn ich hab' ja nicht den Anspruch, dominant zu sein! *lol*
Ich kann daraus nichts Lächerliches lesen
- danke, denn es war tatsächlich ernst gemeint -
sondern nur den Wunsch nach Bestrafung wenn Ansagen nicht umgesetzt werden
Süße Idee für schöne Spiele! *peitsche*
Aber ernsthaft habe ich so etwas wie im @EP geschildert ebenfalls erlebt: unklare Ansagen und Gemecker danach. Bei mir ging's um die Aufmachung für Besuche in einem bestimmten Berliner Club. Ich hatte den noch nie besucht, hatte mit Clubs dieser Couleur überhaupt keine Erfahrung und weder Ahnung, was dort angemessen ist, noch kannte ich meinen sog. "Dom" und dessen Vorlieben gut genug. - Wenn ich so an meine Fehlkäufe jener Zeit denke ... und an das unbehagliche Gefühl in den Outfits, die er mir dann aufdominierte ... die mitleidigen Blicke anderer Gäste ... und, wie gesagt, sein ständiges Gemecker danach ...
Ich habe mir später nie wieder Klamotten vorschreiben lassen, jedoch selbst Vorschläge gemacht und zumindest versucht, Kleidungswünsche zu erfüllen. Wenn's jedoch keine gab, hab' ich das angezogen, was ich für richtig hielt, und das war es dann auch.
*zwinker* Ach ja: Zu hübsche bzw. zu sexy Aufmachung konnte durchaus zu
Bestrafung
*peitsche* führen ... *zwinker*
****** 

******  

Wenn Sub Dom lesen soll
*offtopic*
Wikipedia:
Lesen
bedeutet, schriftlich niedergelegte, sprachlich formulierte Gedanken aufzunehmen und zu verstehen
Schon die Tatsache, dass sowohl Sub als auch Dom in aller Regel keine schriftlich niedergelegten, sprachlich formulierten Gedanken, sondern lebendige Menschen sind, macht es unmöglich, Sub oder Dom zu
lesen
*zumthema*
****_me 
85 Beiträge
Frau
****_me 85 Beiträge Frau

Ich bin auch...
für klare Ansagen. Schließlich will Frau ja immer passend gekleidet sein. Zweckgebunden oder praktisch...

Geht es zum Eisessen? Kino? Auf eine Veranstaltung? Bar?

Frau will immer passend gekleidet sein.
****** 

******  

Schön, schön, schön sind wir sowieso ;-)
Frau will immer passend gekleidet sein
Aus dem Leben in den Kleiderschrank gegriffen: Am Vorabend eines Treffens wünschte er sich, ich solle "aussehen wie ein kleines Schulmädchen".
Schulmädchen?! Ich?! Ich bin 48, keineswegs klein und erst recht nicht mädchenhaft! Der Kerl hat Einfälle wie'n olles Haus ... Wie zur Hölle stellt der sich ein Schulmädchen vor, und wie soll ich das so kurzfristig umsetzen, ich hab' nichts in der Richtung da ... *oh2*
Zum Glück fiel mir ein graukarierter Wollrock ein, den der Schneider viel zu großzügig gekürzt hatte. Ich zog dazu ein weißes Shirt, eine superkurze rote Strickjacke und ganz flache Stiefel an, lachte mich schlapp und beschloss, dass meine Verabredung damit zufrieden zu sein hätte. Wäre er's nicht - Pech gehabt.
Aber er fiel mir um den Hals und war happy, weil ich's versucht hatte und ihm das Ergebnis sogar sehr gefiel.
Ich glaube, wir waren an diesem Abend das schrillste Paar im Lokal: eine billig zurechtgemachte Blondine mit Vollbart und ein "Schulmädchen" in Schneiders graukariertem Unfall ... *haumichwech*
**********exe69 
26 Beiträge
Frau
**********exe69 26 Beiträge Frau

Wenn Sub Dom lesen soll
Nun, mein Dom sagt mir ganz genau was ich anziehen soll, mit der Zeit kennt man seine Wünsche hatte am Anfang auch das Problem und verstand nicht was er meinte. Nach einem Gespräch klärte sich das Problem.
*******att 
856 Beiträge
Frau
*******att 856 Beiträge Frau

Wir haben keine festgelegte Kleiderordnung. Kaufe mir Sachen die ich dann mal präsentiere und er kommentiert dieses und wir sprechen darüber was jedem gefällt oder nicht!! Manchmal kommen aber auch Befehle über bestimmte Sachen die ich zu erfüllen habe die mich dann unruhig machen und mein Hirn überfordern weil ich es gut machen möchte aber es nicht mehr hin bekomme egal aus welchen gründen auch immer. Glaube er liebt es mich vor solch guten Sessions unsicher zu machen und mich mental aus der Bahn zu werfen und mein MI MI MI zu hören *lach* . Aber das geht jedes Paar anders an. Denke mit der zeit hat sich der Stil gefunden und man weiß was passt, Aber es kickt auch mal das schwammige außergewöhnliche Denken und Fordern.
*******ias 
1.434 Beiträge
Frau
*******ias 1.434 Beiträge Frau

@ Akephalos
Galinthias:
Hat keinen Bock, das Zepter in die Hand zu nehmen und zu führen. Doch die Erwartung, dass seine Bedürfnisse dennoch erfüllt werden.
Akephalos:
Genau. Und meistens sind meine Bedürfnisse diesbezüglich einfach, dass sie sich wohl in ihrer Kleidung fühlt.

Nein. Ich versuchte das eine (Nicht führen wollen und Freiheiten gewähren) vom anderen (Nicht führen wollen ohne Freiheiten zu gewähren) abzugrenzen. Das eine tut m.E. der Dominanz keinen Abbruch, das andere schon.

Du argumentierst nun, dass es Deinem Bedürfnis entspricht, wenn Sub sich wohl fühlt.
Das hat mit meinem Abgrenzungsversuch überhaupt nichts zu tun.
******ank 
96 Beiträge
Mann
******ank 96 Beiträge Mann

Lass dich mal nicht verunsichern, du kannst ihn damit ja auch ohne weiteres einfach herausfordern. Meine Sub macht das auch total gern, wenn Anweisungen einfach nicht praezise genug sind kommt garantiert etwas vollkommen anderes heraus als ich urspruenglich erwartet habe. Das ist doch aber auch der Reiz des Spiels, wenn er dann schimpft kannst du ohne weiteres sagen dass die Anweisung wohl dann zu unpraezise war, am besten mit einem sueffisantem Grinsen.

Kenne ich schon, hatte ich schon, war ein netter Spieleinstieg *g*
******ung 
3.987 Beiträge
Mann
******ung 3.987 Beiträge Mann

YesIspank:
Das ist doch aber auch der Reiz des Spiels
Ist es wirklich so schwer zu verstehen das dies nicht stimmt?
Es NICHT der Reiz IHRES Spiels...
SIE will das nicht...
IHR Reiz am Spiel ist, wenn sie eindeutige Ansagen bekommt...
Sie will ihn nicht reizen, ihn nicht herausfordern, ihn nicht provozieren oder sonst sowas...
Das ist nicht ihr spielt, das gefällt ihr nicht...sie weiß das sie es könnte - aber es kickt sie nicht...
Sie ist auch nicht verunsichert oder so...
Darum gehts gar nicht...

IHR Spiel ist es, die Strukturierung zeitweise abzugeben...

Darum gehts hier...

Es geht nicht darum, ob jemand nicht präzise ist bei der Kleidungsvorschrift, oder beim festlegen aufs Essen oder so...
Es geht hier um einen rein sexuellen Kink...

Es ist toll wenn andere das nicht wollen oder Möglichkeiten aufzeigen was man damit machen könnte - bringt die TE aber nicht wirklich weiter...
Es ist eine sexuelle Vorliebe...
Wenn eine Frau es liebt zu blasen und ihr Kerl lässt sie das nie tun - sagst du dann auch:
"Gräm dich nicht - auch beim wichsen kannst du ein tolles Erlebnis haben."?

Ich bleibe dabei:
Es ist eine sexuelle Vorliebe...die muss kommuniziert werden...
Ist das gemacht und es passiert nichts in diese Richtung - dann darf man auch mal nachfragen was jetzt ist...und alles weitere - alles über den Rat:
"Sag es ihm und frag nach wenn nix passiert."
ist etwas, das mir nicht zusteht zu raten...
*******dor 
2.547 Beiträge
Mann
*******dor 2.547 Beiträge Mann

@EP
Ach Hase, es gibt Aufgaben, da liegt man als Bottom immer daneben ...

(wenn er es tatsächlich wörtlich meint: schick in nach Hause) mrgereen