Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Rough Sex
2141 Mitglieder
zur Gruppe
BDSM
11355 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

eine wahre geschichte......sex am arbeitsplatz?

**** 

****  

eine wahre geschichte......sex am arbeitsplatz?
*liebguck* *peitsche*

folgende wahre geschichte .....oder "das schwere leben im einzelhandel"
ich arbeite im einzelhandel....einem großen discounter mit hohen regalen und ware die auch sehr tief in bodennähe steht.
beides umstände die manchmal für etwas verwirrung sorgen können....besonders wenn man(n) devot ist und das gepart mit einer bi-neigung.
meine abteilung ist drogerie.....arbeiten zwischen gleitcreme ...mottenkugeln...kondomen....duschgel...und schwangerschaftstests...und blumenerde
und diese blumenerde war der auslöser ......
ich schlich etwas gelangweilt durch die gänge und traf auf die abteilungsleiterin die gerade mit einer kundin im gespräch war....eine ältere dame mit rollator....die abteilungsleiterin ein junge dame fragte mich ob ich nicht mal eben der dame 2 kleine beutel blumenerde geben könnte.....die liegen unten im regal.....unten war in dem fall ebenerdig....also ganz unten...
was macht man in dem fall.....man geht auf die knie.....rutsch auf allen vieren vor dem regal rum und versucht 2 dieser beutel zu ergattern ...... und die abteillungsleiterin....war klar ...die hatte nichts anderes zu tun als der kundin zu erklären wie schön es doch ist das ein mann auf allen vieren vor einem rumrutscht....die kundin fand es auch toll und sagte "da muss man so alt werden um sowas zu erleben"..... bei mir lief dann schon seit längerer zeit das kopfkino in einer endlosschleife.....in der hauptrolle die frau der ich zu füßen liege....zwischen regalen....was wäre wenn sie da stehen würde...
als dann die 2 beutel blumenerde sich auf dem rollator untergebracht waren....ich immer noch auf knien....kam natürlich meine frage "DARF ich aufstehen?".....

hohe regale....zu hoch für manche kundinnen und auch kunden....was kann passieren
..."Ach entschuldigen sie ich komm da nicht dran... könnten sie mir mal bitte einen runterholen?".....gemeint ist ein karton mit kornflakes....gut da können schon mal andere gedanken aufkommen....strap-on....oder bi....beides möglich
ich vermeide inzwischen die frage "soll ich ihnen mal einen runterholen?"...allein aus dem grund damit nicht das kopfkino für eine gewisse abwesenheit sorgt...

sex am arbeitsplatz....bekommt damit eine neue bedeutung und man sieht einige dinge in einem anderen licht...

ein kuss für die frau der ich zu füssen liege *anbet* *kuss*
*****na6 
1.142 Beiträge
Frau
*****na6 1.142 Beiträge Frau

Der ist echt gut *haumichwech*
********aine 
885 Beiträge
Frau
********aine 885 Beiträge Frau

...da taucht doch gleich was im Erinnerungs-Gedächnis auf.... *rotwerd*
**** 

****  

@robinm....
...nein wir sind nicht neugierig was da bei dir aufgetaucht ist.....wir doch nicht... *smile* *floet* *gruebel*
********aine 
885 Beiträge
Frau
********aine 885 Beiträge Frau

*lol* DANN bin ich ja beruhigt und alle können ruhig schlafen....
********** 

**********  

Großraumbüro.
Mein Vorgesetzter und ich stehen beinander. Er lässt versehentlich (?) die Papiere fallen, die er in der Hand hat. Ich hob sie auf mit den Worten, ob er sich NICHT EINMAL zusammenreißen könne, nun muss seine Sekretärin sich wieder bücken.

Am Telefon.
Besagter Vorgesetzter will mir eine Telefonnummer durchgeben und fragt mich, ob ich was zu schreiben hätte. Ich meinte: "Eine gute Sekretärin hat immer was in der Hand... Also einen Stift..."


Gut, lässt sich dazu sagen, dass die Anspielungen bewusst gewählt geworden sind, wir hatten sichtlich was füreinander übrig.
Für erstes habe ich im Nachhinein noch einen Rüffel kassiert, aber ich vermute, dass lag eher daran, dass er sich nicht getraut hat, etwas zu erwidern. Er wollte nämlich.. *fiesgrins*


Was ich damit sagen will, Arbeitsplätze und Berufe sind herrlich ideal für Vorlagen, Anspielungen usw. ... *floet* *smile*
*****usB 
2.426 Beiträge
Mann
*****usB 2.426 Beiträge Mann

Frauen hören alles..
Ich glaube es war wirklich nur einmal , bei irgendeiner Firmenveranstaltung, da hab ich nach ein paar Gläsern Prosecco gesagt, dass ich die Mädels vom Catering Service neckisch finde mit den Servierschürzchen mit Schleife hinten.

Zu meinem runden Geburtstag ein Jahr später kam ich rein, hab mich gewundert… meine Mitarbeiterinnen liefen da rum mit Servierschürzchen und RIESENschleife . So leicht kann Mann um den Finger gewickelt werden *zwinker*
****** 

******  

Nebenjob im Dessousladen
Sevice in der Herrenabteilung:

Eines Tages kam ein großer stattlicher Mann rein und verlangte Unterhemden der Marke XY Modell Z.
Welche Größe fragte ich?
Hm, das wisse er nicht so genau, normalerweise kauft die immer seine Frau.

Ich versuchte zu schätzen aber besser wärs halt die genaue Größe zu wissen.

Schließlich meinte er, ich könne ja mal bei ihm nachsehen, er trage täglich diese Unterhemden.
Und schwuppdiwupp kniete der große Kerl vor mir, anstatt sich in der Umkleide selbst kundig zu machen.
Im Halsbereich musste ich noch ein wenig graben und suchen, denn er trug auch Hemd und Pulli, also das war ein Gefummel bis ich endlich zum Etikett der Unterwäsche durchdrang...*lach*

War aber nicht schlimm, ich habs genossen!*ja* Hätte ruhig noch ein wenig länger dauern dürfen...*floet*
****** 

******  

Dessousladen II
Service in der Damenabteilung.

Zwei üppige farbige Damen fragten, ob wir auch Korsagen hätten.
Ja, hatten wir, weiße Brautkorsagen.
Aber nach einem Blick auf die beiden meinte ich, ich fürchte wir haben ihre Größe nicht, ich könnte sie bestellen....

Die Damen wollten sehen was wir führen, also holte ich sämtliche Schachteln hervor und die größte der vorhandenen Korsagen sollte anprobiert werden, obwohl mir schon klar war, das wird extrem knapp.

Wir gingen zur winzigen Umkleide, und eine der Frauen versuchte sich in das weiße Prachtstück zu zwängen. Sie wollte es unbedingt, ich wurde gefragt ob ich nicht helfen könne die Verschlüsse zu schließen.

Also machte ich das, von oben angefangen bis unten, wozu ich mich hinter die Frau knieen musste, lautstark angefeuert von der anderen schloß ich Häkchen für Häkchen...Master und servant halt....

Dazu muss ich noch sagen, die erste schwitzte entsetzlich, und die Situation in der Kabine war geradezu aberwitzig, natürlich kaufte die Kundin die Korsage nicht und ich tappste mit derselben anschließend zur Reinigung um die Ecke, Frischluft schnappen und klaren Kopf bekommen....*smile*
*******emel 
744 Beiträge
Frau
*******emel 744 Beiträge Frau

lustige anekdoten
und wie heißt es so schön: die besten geschichten schreibt das leben!

mich würde allerdings noch interessieren, was die abteilungsleiterin des TE daraufhin erwiderte. und ob das ganz cool und lässig oder eher farbenprächtig von statten ging.
****wl 
701 Beiträge
Mann
****wl 701 Beiträge Mann

Arbeit kann auch spaß machen *zwinker*
********** 

**********  

Wie schön das es mir nicht allein so geht. ;-)
Haha, wie wahr. Was doch so eine gewöhnliche Bewegung und eine gewöhnliche Aussage bewirken kann.
Und die Sache mit dem Kopfkino, habe ich auch letztens am Arbeitsplatz erst erlebt. Einfach zu schade, das es nicht umgesetzt werden konnte.
**********spaar 
389 Beiträge
Paar
**********spaar 389 Beiträge Paar

schon ein wenig länger her .....
.... ich habe als elektriker gearbeitet bei einem großen unternehmen ..... nu kam die zeit das bei uns auch 2 mädels angefangen haben das war eh schon immer sehr lustig da die beiden 1. ncht auf den mund gefallen waren und 2. die kerle immer wieder hinter guckten ...... nunja was solls war immer eine lustige und lockere atmosphäre .... eines tages kam mein kollege in die werkstatt und meinte " Moni steht draussen und sagt das ding iss zu dick sie kriegt ihn nicht rein und den gummi bekommt sie auch nicht drüber " naja das gelächter war groß ..... die elektriker unter euch können sich vermutlich denken was sie gemacht hat.

LG
******* 

*******  

und Sie wollen . . .
da kann ich auch einen dazu beitragen . . .

ist schon einige Jahre her.

Jeden Morgen sehr früh der gleich Weg von der Tiefgarage zum Aufzug,
dann in den sechsten Stock ins Büro.

Da ergab es sich, dass des öfteren die selbe Dame den Aufzug betrat
aber bereits im fünften Stock diesen verließ.

Bis es dann eines morgens zu der Situation kam, dass sie wieder
gleichzeitig mit mir den Aufzug betrat, auf ihren Knopf mit der 5
drückte, mich freundlich ansah und mich fragte:
"und sie wollen 6?"

In dem Moment wurde ihr klar was sie gerade gesagt hatte und
sie lief rot an. Ich konnte mir das grinsen nicht verkneifen und
meinte nur leise "ja", ohne das Ganze zu vertiefen.

Vielleicht eine verpasste Chance *kopfklatsch*
******nig 
20.792 Beiträge
Mann
******nig 20.792 Beiträge Mann

die besten antworten fallen einem sowieso immer nachhinein ein, ich weiß. aber in dem fall hätte es ein "wenn sie so freundlich wären...?" getan denke ich. *zwinker*